WiseWay

WISEWAY BLOG

Schlagwort: Unternehmensnachhaltigkeit

Is Santa´s business really sustainable? Here is the answer….

Are you concerned with sustainability topics and do you ask yourself every Christmas if Santa´s work is “really sustainable”?

Here is the answer! See the analysis and suggestion for improvement in Santa´s Sustainability Strategy

Some quotes:

“Business Impact of Santa to Climate Change: Potentially disastreous impact on Santa´s North Pole operations and increases risk on the 25th December delivery fulfillment process.”

...   Weiterlesen >

Ein Muss für alle Smartphone-Nutzer: Wie nachhaltig ist das Smartphone?

50% der Deutschen besitzen aktuell ein Smartphone, davon 63% – ca. 21 Millionen – nutzen es täglich. Grund genug zu fragen: Wie nachhaltig ist eigentlich das Smartphone?Das kurzweilige fünfminütige Video des WWF Schweiz (daher Schweizer Daten) wirft relevante Fragen zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit auf. Antworten gibt er nicht.

...   Weiterlesen >

BMUB-Broschüre unterstützt Mittelständler praktisch bei Nachhaltigkeit

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat eine über 120-Seiten-starke Broschüre zur DIN/ISO 26000 heraus gegeben. Sie soll  Orientierungshilfe zur Umsetzung von Nachhaltigkeit in (international agierenden) mittelständischen Unternehmen sein.

Zur Broschüre als PDF

...   Weiterlesen >

Bewusstsein der Deutschen für Nachhaltigkeit wird beim Einkauf umgesetzt

Der aktuelle „CSR-Tracker“ eine Studie des Instituts für Handelsforschung IFH Köln zeigt einen erstaunlichen Zuwachs: 11 Prozent der Verbraucher achten beim Einkaufen verstärkt auf Nachhaltigkeitsaspekte. Dies seien doppelt so viele wie noch vor 3 Jahren. Und etwa die Hälfte der Verbraucher nimmt sich vor, auf Nachhaltigkeit zu achten, auch wenn sie es noch nicht immer umsetzen.

...   Weiterlesen >

Schnupper-Workshop Köln: Unternehmensnachhaltigkeit in einer Business Simulation live erleben!

Wie reagieren Kunden auf eine energiesparende Produktion eines Unternehmens? Welche Vorteile haben die Mitarbeiter von einer langfristig ausgelegten Personalplanung? Diesen und vielen andere Fragen können Sie sich mit der Wirtschaftssimulation napuro annähern. napuro bietet in einem fiktiven Marktsegment den Freiraum, die Wirkung von Corporate Social Responsibility und nachhaltigen Unternehmensstrategien spielerisch auszutesten. Die dabei entstehenden Anregungen und Impulse können Sie in Ihr eigenes Unternehmen mitnehmen. napuro kann Sie dabei unterstützen, den Nachhaltigkeitgedanken in Ihrem Unternehmen bekannt zu machen und das Engagement Ihrer Mitarbeiter zu stärken.

...   Weiterlesen >

Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand: Über 200 Instrumente verfügbar!

Experten und Multiplikatoren für Nachhaltigkeitsmanagement oder Corporate Social Responsibility steht jetzt die aus meiner Perspektive bisher umfangreichste Sammlung und Bewertung von Instrumenten für Unternehmensnachhaltigkeit zur Verfügung.

Um verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand zu stärken, stellte UPJ ein Instrumentenkatalog mit verfügbaren Tools und Hilfsmitteln zusammen. In diesem Katalog werden über 200 Instrumente wie z.B. Leitfäden, Weiterbildungen, Selbstchecks oder Netzwerke, beschrieben. Diese sind bereits heute via Internet verfügbar.

...   Weiterlesen >

Accenture//CEOs: Wirtschaft auf dem „Plateau der guten Wünsche“

In der aktuellen UN Global Compact Studie stellen die befragten Unternehmensvorstände und CEOs der Wirtschaft kein gutes Zeugnis für Nachhaltigkeit aus. Unternehmen würden sich auf einem „Plateau der guten Wünsche“, wobei sie sich insgesamt noch nicht auf auf dem richtigen Weg seien. 67% sind der Meinung, dass die Unternehmen nicht genug täten, um die globalen Nachhaltigkeitsherausforderungen zu adressieren. Die wirtschaftlichen Umstände bedingten zudem, dass Nachhaltigkeit aus dem Fokus gerät.

...   Weiterlesen >

Innovationsverbund „Nachhaltiger Mittelstand“ und WiseWay auf dem Nawi-Forum in Frankfurt

Gemeinsam mit Ursula Weber aus dem Innovationsverbund „Nachhaltiger Mittelstand“ gestaltete Saskia Dörr, WiseWay, den Workshop zum Thema “Mitarbeiter-Akzeptanz von Nachhaltigkeit: Das Nadelöhr im Change-Prozess“ auf dem nawi-Kongress am 4. September 2013.

Zum Blogbeitrag

Im Rahmen des Innovationsverbundes „Nachhaltiger Mittelstand“ werden Lösungen für Nachhaltigkeitsprobleme entwickelt, die die Wettbewerbsfähigkeit von Mittelständlern steigern. Beispiele sind Nachhaltiges Design, ökologische Lebensmittel, nachhaltiger Tourismus oder Nachwuchsförderung. Es wird eine Plattform für den Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaft geboten. Branchen- oder themenspezifische Arbeitsgruppen ermöglichen eine vertiefte Bearbeitung und konkrete Ansätze zur Umsetzung in das eigene Unternehmen.

...   Weiterlesen >

WiseWay stellt sich im 40plus-Netzwerk vor: Nehmen Sie die Weitwinkel-Perspektive ein!

 „Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit“.

Eric Schweitzer, Vorstand ALBA Group,
Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages

Nach all diesen rein marktbezogenen Themen des heutigen Abends, möchte ich Sie einladen, mit mir jetzt den Blick zu weiten und von „Zoom auf Weitwinkel“ umzustellen: Unternehmen formen neben Märkten auch die Gesellschaft. Und Gesellschaft beeinflusst Wirtschaft und Unternehmen (inzwischen rund um den Globus). Ein aktuelles Beispiel bildet die aktuelle Katastrophe in Bangladesch im April 2013, bei der über 1100 Textilarbeiterinnen und -arbeiter ihre Leben verloren. Jetzt werden Textilindustrie und Modekonzerne zur Verantwortung gezogen. Wie konnte das passieren? Die Branche konzentrierte sich in den vergangen Jahrzehnten auf kontinuierliche Effizienzsteigerung. Das hat als eine negative Folge ein „Aus-dem-Blick-Geraten des gesamten Zusammenhangs“ (Uwe Schneidewind).

...   Weiterlesen >

Unternehmensnachhaltigkeit (noch) nicht im Bewußtsein von Führungskräften

„Nachhaltigkeit“ liegt auf dem fünften von sechs Plätzen bei der Frage nach der Gewichtung einzelner Führungswerte. Das ergab die Befragung von 230 Führungskräften. Und 20% sehen das Thema als nicht relevant für Unternehmen an – insbesondere auch junge Führungskräfte sehen das so. Woran liegt´s? Vielleicht daran, dass 70% der Befragten Männer waren? Das wäre doch sehr „Klischee“.  Was meinen Sie?

...   Weiterlesen >