ANGEBOTE

Von Strategie bis Umsetzung

Mit WiseWay beraten wir zu Corporate Digital Responsibility in unterschiedlichen Phasen des Managements. Wir entwickeln Verantwortungsstrategien für digitales Business und Tech Impact, konzipieren Lösungen und stehen als Ethics Advisor zur Verfügung. Wir arbeiten für und mit zukunftsorientierten und verantwortungsbewussten Entscheider*innen.

Beratungs­ange­bote

WiseWay bietet Tools und Lösungen für  Corporate Digital Responsibility in unterschiedlichen Managementphasen: Angefangen mit dem Checkup des Reifegrads des Unternehmens und den Potenzialen durch Corporate Digital Responsibility, über die Entwicklung von Verantwortungsstrategien für einen positiven Tech Impact bis hin zur Roadmap- und Maßnahmen-Konzeption sowie Kommunikationsunterstützung durch Whitepaper und im Nachhaltigkeitsbericht.

Wir entwickeln maßgeschneiderte, individuelle Lösungen, um digitalverantwortliches Unternehmenshandeln nach innen und außen zu zeigen. Unsere Beratung zielt darauf ab, digitales Business durch gelebte Unternehmensverantwortung erfolgreicher zu machen. 

Corporate Digital Responsibility Management

Corporate Digital Responsibility Management bedient sich der Instrumenten aus Corporate Responsibility, Digitaler Ethik und Nachhaltigkeitsmanagement. Aus Basis unseres umfangreichen Methodenportfolios selektieren wir, bewerten wir ihre Eignung, um die anstehende Aufgabe zu bewältigen, und setzen sie nach Bedarf ein bzw. passen sie an.

Je nach Phase im Verantwortungsmanagement stellen sich unterschiedliche Herausforderungen: die unternehmenseigene Wissens- und Wertebasis an die Tech-Entwicklung anzupassen, eine CDR-Strategie und -Umsetzungsroadmap zu entwickeln, CDR-Ziele und -Maßnahmen umzusetzen, eine digitalverantwortliche Unternehmenskultur zu entwickeln, digitale Services und Apps verantwortlich zu gestalten oder Unternehmens- und Nachhaltigkeitsreporting um CDR zu erweiteren.

Erfolgspotenziale für CDR-Management

  • Positive Markt­differenzierung und Entwick­lungs­vorsprung in der Branche
  • Gestärktes Vertrauen von Kunden, Mit­arbeitern, Investoren und anderen Stake­holdern in die digitale Transformation des Unternehmens
  • Wachsende ethische Reputation und Aktualisierung der „License-to-operate“, der gesellschaftlichen Akzeptanz, im Digital­zeitalter
  • Größere Robustheit der Organisation gegenüber unvorhersehbaren äußeren Einflüssen
  • Bessere Anpassungs­fähigkeit, um dem gesell­schaftlichen Wandel innovativ zu begegnen

Die Voraussetzung, um diese Erfolgspotenziale zu nutzen, bildet ein systematisches Corporate Digital Responsibility Management. Es kann innerhalb bestehender C(S)R- Bereiche ausgebildet werden oder neu aufgesetzt werden. Je nach Ausgangslage im Unternehmen, sind unterschiedliche Aufgaben und Handlungsschritte vorrangig. Selbstverständlich unterstützen wir auch bei der Integration und Koordination unterschiedlicher beteiligter Fachfunktionen.

Kennen Sie den digitalen Hand­abdruck?

Der Digitale Handabdruck ist eine Metapher für die gesellschaftliche Wirkung digitaler Prozesse, Services und Produkte eines Unternehmens. Welchen Impact haben Daten und Algorithmen auf Kunden, Mitarbeiterinnen? Wie wird mit den Herausforderungen der Digitalisierungen umgegangen? Der Digitale Handabdruck gibt Orientierung zum Status Quo der Corporate Digital Responsibility. Es treten Risiken und Chancen zutage. Er dient als Orientierungs- und Ausgangspunkt für weitere Handlungsschritte.

Scannen Sie jetzt ihren Digitalen Handabdruck!

Sie wollen sofort den Digitalen Handabdruck ihres digitalen Business kennenlernen? Dann nutzen Sie jetzt unseren „Online Scanner“. Ihr Gewinn: Ein Report mit einem Überblick über den Status Quo und den Reifegrad der Corporate Digital Responsibility.

Tools & Angebote im Detail

geeignet für den Einstieg

Checkup

Bestimmung des Reifegrads des Unternehmens zu Corporate Digital Responsibility. Die Potenzialanalyse bildet die Ausgangsbasis für eine Beratung zu unternehmerischen Handlungsoptionen. Aufgrund der Innovation von CDR essentiell um die Chancen und Risiken einer digitalen Agenda mit Verantwortung umfassend einzuschätzen. Der Checkup wird als Basis für eine umfangreiche Wesentlichkeitsanalyse empfohlen.

Ergebnis: Ein profundes Dokument zum aktuellen Leistungs­stand und Potenzial der Digital Responsibility mit Empfehlungen zu konkreten Handlungs­möglich­keiten in wenigen Tagen.

Beispielhaft umgesetzt im Kundenprojekt „Digital Responsibility Check für einen global agierenden Tech-Konzern“

Strategie-Workshop  

Wie soll das Unternehmen die digitale Zukunft mitgestalten? In einem Workshop werden Zielvorstellungen für den verantwortungsvollen Umgang mit Daten, Künstlicher Intelligenz sowie weiterer CDR-Themen entwickelt. Neue Stakeholder und ihre Ansprüche an das Unternehmen werden identifiziert. Zusammen mit dem Checkup werden  Handlungslücken im CDR-Management erkannt und bewertet.  Dies ist Teil der Entwicklung einer CDR-Strategie.

Ergebnis: Ein Tag, in dem Zielvorstellungen zur Verantwortung für Daten und Algorithmen entwickelt und Handlungslücken deutlich werden.

Self-Assessment

Nutzen Sie den Checkup in einer Selbsteinschätzung des Reifegrads der CDR. Dies ist geeignet, um eine erste Einschätzung zu gewinnen, inwieweit ein weiteres Engagement für eine digitale Transformation für Verantwortung relevant sind und wo Prioritäten liegen könnten.  Hier geht es zum Online-Scanner. 

Ergebnis: Ein Report mit einem Überblick  über den Status Quo der Corporate Digital Responsibility und digitalen Ethik. Erste Empfehlungen zu Handlungsfeldern für ein enkeltaugliches Upgrade ihres digitalen Business.

Beratung

Von der Strategie- oder Leitbildentwicklung zur digitalen Verantwortung über Maßnahmenkonzepte bis hin zur operativen Umsetzung fachlich und methodisch: WiseWay unterstützt mit profunder Fachexpertise, kreativer Optionsentwicklung und einer breiten Methodenkompetenz für den Rollout. Möglich sind z. B. die Weiterentwicklung des CR-Bereichs oder die Etablierung neuer Verantwortlichkeiten erfolgen, die Entwicklung eines CDR-Programms zur gebündelten Umsetzung von Projekten und Maßnahmen oder einer unternehmensweiten Sensibilierung der Beschäftigten für eine nachhaltige Digitalisierung.

Ergebnis:  Sichtbare Erfolge und Meilensteine für Wettbewerbsvorteile durch digitale Verantwortung.

 

w

Sparring

Bei der Umsetzung von digitaler  Verantwortung und nachhaltiger Digitalisierung gibt es weder „Patentrezepte“ noch „ausgetretene Pfade“. Das Sparring mit Saskia Dörr im persönlichen Austausch dient dem kurzfristigen Ausloten von Optionen, wenn es um Meinungsbildung,  Entscheidungsfindung oder kreative Lösungsentwicklung geht.

Ergebnis: Ein kurzfristiger Austausch und klarer Kopf zum weiteren Vorgehen nach einer Stunde Gespräch.

 

h

Whitepaper und Fachbeiträge

Kommunikation der digitalen Verantwortung ist die Voraussetzung, damit das Engagement ethische Reputation und Vertrauen stärken kann. Bei geringen internen Ressourcen oder Knowhow schreibt WiseWay Whitepaper oder Fachbeiträge im gesamten Themen­spektrum der digitalen Verant­wortung. Für Nachhaltigkeits­berichte, Vertriebs­informationen oder zur anderweitigen externen Positionierung

Ergebnis: Ein unternehmensbezogenes Fachdokument zur externen Nutzung und als Grundlage für weitere Kommunikationsmaßnahmen.

Beispielhaft umgesetzt im Kundenprojekt „Whitepaper für Tech-Konzern“

Roadmap und Projekt­management

Für eine zielgerichtete Umsetzung einer CDR-Strategie sowie Beschleunigung von Erfolgen unterstützt WiseWay mit einer Roadmap zur Projekt­planung und -steuerung. Für Unternehmen die digitale Verantwortung im Unternehmen mit einem Maßnahmen­portfolio umsetzen wollen, denen jedoch Ressourcen und Expertise fehlt.

Ergebnis: Eine Projekt-Setup mit PMO und Roadmap. Projektmanagement bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur digitalen Verantwortung über Funktionen hinweg. Meilensteine, die den Projekterfolg zeigen.

 

W

Lern- und Experimentier­räume

Digitalisierung bedeutet organisatorischer Wandel. Lern- und Experimentierräume dienen dem agilen Projektmanagement und dem Change Management. Diese Methode der mitarbeiter­zentrierten Personal- und Organisations­entwick­lung kann auch zur Einführung bzw. Weiter­entwicklung von digitaler Verantwor­tung  angewendet werden kann. Für KMU förderfähig als Prozessbegleitung im BMAS-Förderprogramm „UnternehmensWert:Mensch„.

Ergebnis: Ein Team mit neuen Skills für eine neues „Betriebssystem“ im Unternehmen.

Beispielhaft umgesetzt im Kundenprojekt  „Experimentierraum zur digitalen Trans­formation einer Steuerkanzlei“

Sie wollen mehr digitale Verantwortung im Unternehmen? Lassen Sie uns sprechen!