Vita

Persönliches

Wirklich wahr: Ich habe meine beruflichen Laufbahn aus „ethischen Gründen“ in der Telekommunikation begonnen. Als Biologin hatte ich mich zuvor entschieden, keine Tierexperimente mehr machen zu wollen. „Hier geht es bloß um spannende Technik“, dachte ich, glücklich mich nun mit den faszinierenden Möglichkeiten des Internets befassen zu dürfen. In den darauffolgenden Jahren hatte ich viele spannende und herausfordernde Jobs in unterschiedlichsten Innovationsbereichen inne, die ich mit Leidenschaft und Liebe zur Sache vorantrieb. Und im Business-Alltag offenbarten sich immer deutlicher für mich wahrnehmbar die „Ungerechtigkeiten“, ethischen Dilemmata und Konfliktsituationen – es ging eben nicht bloß um Technik.

Vielleicht war es diese „Ernüchterung“, vielleicht mein „grünes Herz“,  vielleicht auch jene beeindruckende Vorlesung zu „Non-Market Strategy“ am Instituto de Empresa – wahrscheinlich aber motivierten mich all diese Erfahrungen zusammen zu der Frage: Wie kann ein Unternehmen erfolgreich geführt werden, wenn es sich verantwortlich gegenüber Menschen, Gesellschaft und Umwelt zeigt?

Der Weg zu Antworten dauerte ein ganzes weiteres Studium lang. Am Ende kannte ich auch die  Nachhaltigkeits-Herausforderungen der  Informations- und Telekommunikationsbranche und wie sie durch unternehmerische Nachhaltigkeit die Welt verbessern kann. Mit der „Vierten Industriellen Revolution“ wurde mein Fachgebiet dann scheinbar plötzlich zum Kern für den Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft, in dem wir uns gerade befinden.

Ich gründete WiseWay BERÄT UNTERNEHMEN. Mit WiseWay möchte ich dazu beizutragen, dass der digitale Wandel Mehrwerte sowohl für Unternehmen als auch Gesellschaft schafft. Ich unterstütze als Beraterin den Know-How-Aufbau und Projekte im Bereich nachhaltige Digitalisierung und Corporate Digital Responsibility.

Im aktuellen Schwerpunkt meiner Tätigkeit mache ich die Veränderung durch die Digitalisierung und die damit einhergehende gesellschaftliche Verantwortung für Praktiker in Unternehmen und öffentlichen Organisationen zugänglich. 

Noch einige Details  zu meiner Vita:

Ich war in verschiedenen Management-Positionen als Director, Vice President und Project Lead in der Internet- und Kommunikationsbranche tätig, u.a. bei T-Online International AG und Deutsche Telekom AG. Durch diese jahrzehntelange Erfahrung in dynamischen Märkten kenne ich die Barrieren und Herausforderungen im Business-Alltag „aus dem Effeff“ und und baue darauf meine praxisorientierte Beratungstätigkeit auf. Ich habe eine Anerkennung zur Prozessberaterin für mittelständische Unternehmen im Förderprogramm UnternehmensWert:Mensch und durfte verschiedene Lehrveranstaltungen als Dozentin an Hochschulen halten.

Ich hatte die Freude in Madrid, Oxford sowie Lüneburg Managementstudiengänge absolvieren zu dürfen und habe einen MBA-Abschluss in „Sustainability Management“ erlangt. Im Laufe meines Berufslebens habe ich zudem umfangreiche fachliche und methodische Weiterbildungen im Innovations- und Projektmanagement sowie in der Prozessberatung durchgeführt. Begonnen hat meine berufliche Laufbahn mit einem naturwissenschaftlichen Studium, in dessen Rahmen ich eine Promotionsarbeit im Schwerpunkt Neurobiologie verfasste.

Als „digital native by heart“ blogge ich zu den Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Corporate Digital Responsibility im WiseWay Blog und bin auf Sozialen Medien erreichbar. Ich engagiere mich  –  beispielsweise durch Pro-bono-Coaching von Social Startups und in Projekten zur Integration von Wirtschaft und Nachhaltigkeit in Bildung.

Ich freue mich immer über Kontaktaufnahme auf einem der Kanäle – vielleicht interessieren Sie sich ja auch für „meine“ Themen  und abonnieren meinen Newsletter? Das würde mich freuen.

Eure und Ihre,

Saskia Dörr

über_3

„Die digitale Welt verantwortlich, fair und umweltfreundlich? Dafür kommt es jetzt auf unsere Entscheidungen an!“