Is Santa´s business really sustainable? Here is the answer….

Is Santa´s business really sustainable? Here is the answer….

Are you concerned with sustainability topics and do you ask yourself every Christmas if Santa´s work is “really sustainable”?

Here is the answer! See the analysis and suggestion for improvement in Santa´s Sustainability Strategy

Some quotes:

“Business Impact of Santa to Climate Change: Potentially disastreous impact on Santa´s North Pole operations and increases risk on the 25th December delivery fulfillment process.”

“Beyond naughty and nice: The current system of ranking children according to whether they have been “Naughty” and “Nice” is too simplistic. [….] A more consistent application of behavior expectations is required […]”

“Santa will transform his operations and become a service-oriented business that enables communities to deliver joy and happiness to children throughout the whole year. “ With “net positive impact on global eco-systems and society.”

Do not miss this amusing work of SustainAbility – Just great!

IMG_0233-0.JPG

Ein Muss für alle Smartphone-Nutzer: Wie nachhaltig ist das Smartphone?

Ein Muss für alle Smartphone-Nutzer: Wie nachhaltig ist das Smartphone?

50% der Deutschen besitzen aktuell ein Smartphone, davon 63% – ca. 21 Millionen – nutzen es täglich. Grund genug zu fragen: Wie nachhaltig ist eigentlich das Smartphone?Das kurzweilige fünfminütige Video des WWF Schweiz (daher Schweizer Daten) wirft relevante Fragen zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit auf. Antworten gibt er nicht.

Daher: Fragt doch einfach mal Euren Smartphone-Händler! (Und schreibt mir die Antworten – ich bin gespannt!) Ein Muss für alle Smartphone-Nutzer…!

BMUB-Broschüre unterstützt Mittelständler praktisch bei Nachhaltigkeit

BMUB-Broschüre unterstützt Mittelständler praktisch bei Nachhaltigkeit

csr_iso_26000_broschuereDas Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat eine über 120-Seiten-starke Broschüre zur DIN/ISO 26000 heraus gegeben. Sie soll  Orientierungshilfe zur Umsetzung von Nachhaltigkeit in (international agierenden) mittelständischen Unternehmen sein.

Zur Broschüre als PDF

Das Besondere: Es wird ganz praktisch auf die rechtliche Situation in Deutschland eingegangen und die Maßnahmen, die für einen Unternehmer in Deutschland relevant sind.

Ich finde: sehr gelungen!

Bewusstsein der Deutschen für Nachhaltigkeit wird beim Einkauf umgesetzt

Der aktuelle „CSR-Tracker“ eine Studie des Instituts für Handelsforschung IFH Köln zeigt einen erstaunlichen Zuwachs: 11 Prozent der Verbraucher achten beim Einkaufen verstärkt auf Nachhaltigkeitsaspekte. Dies seien doppelt so viele wie noch vor 3 Jahren. Und etwa die Hälfte der Verbraucher nimmt sich vor, auf Nachhaltigkeit zu achten, auch wenn sie es noch nicht immer umsetzen.

Das ist ein sehr gutes Zeichen. Es zeigt, dass das Bewusstsein der Deutschen für Nachhaltigkeit beim Einkaufen in die Tat umgesetzt wird. Ich als Konsumentin finde auch: Mit jedem Euro, den ich ausgebe, entscheide ich. Und dafür ist eben wichtig zu wissen, welche Produkte  verantwortungsvoll produziert sind und und von denen zu unterscheiden, die nur das „Etikett“ umgehängt bekommen haben. Doch ich bin sicher: Auch hier wird das Verbraucherwissen wachsen.

Ein Signal auch für Unternehmer,  sich systematisch mit Nachhaltigkeitsmanagement zu befassen – und zwar so, dass das verantwortliche Handeln in verlässlicher und nachvollziehbarer Weise bei den Mitarbeitenden und bei den Kunden ankommt!

MOOC zu Social Innovation startet ab November

MOOC zu Social Innovation startet ab November

Zusammenleben kann auch anders sein – gerechter, fairer, nachhaltiger. Wie das gehen kann, das wird im Massive Open Online Course „Social Innovation der European Business School gelehrt.

„Soziale Innovationen verändern die Spielregeln des Zusammenlebens. Lernt hier was Soziale Innovationen sind und wie man sie entwickelt. Denn wie wir leben, arbeiten und wirtschaften – das könnte auch ganz anders sein.“

so ist bei Iversity zu lesen.

Trailer zum MOOC Social Innovation

Der MOOC startet ab dem 4. November 2014 bei Iversity und wird in deutsch und englisch angeboten. Natürlich kostenfrei.

Wer ist noch mit dabei? Meldet Euch, melden Sie sich gerne bei mir!

Film SUSTAINABLE II ANTHROPOCENE: Ja, zukunftsfähig!

Film SUSTAINABLE II ANTHROPOCENE: Ja, zukunftsfähig!

Der am 19. Mai 2014 in München uraufgeführte Film zeigt in minimalistischer Weise Interviews von Vorderdenkenden der Nachhaltigkeit: Daniel Dahm, Hans-Peter Dürr, Felix Finkbeiner, Frank Josef Radermacher, Ursula Sladek, Ruth Tippe und Götz Werner.

Die Interviewten ordnen Nachhaltigkeit ein, zeigen Grenzen auf und machen Mut, die anstehenden Veränderungen zu bejahen. Letztlich sind es Plädoyers für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Absolut sehenswert!

Schnupper-Workshop Köln: Unternehmensnachhaltigkeit in einer Business Simulation live erleben!

Schnupper-Workshop Köln: Unternehmensnachhaltigkeit in einer Business Simulation live erleben!

Napuro bei Evonik

Wie reagieren Kunden auf eine energiesparende Produktion eines Unternehmens? Welche Vorteile haben die Mitarbeiter von einer langfristig ausgelegten Personalplanung? Diesen und vielen andere Fragen können Sie sich mit der Wirtschaftssimulation napuro annähern. napuro bietet in einem fiktiven Marktsegment den Freiraum, die Wirkung von Corporate Social Responsibility und nachhaltigen Unternehmensstrategien spielerisch auszutesten. Die dabei entstehenden Anregungen und Impulse können Sie in Ihr eigenes Unternehmen mitnehmen. napuro kann Sie dabei unterstützen, den Nachhaltigkeitgedanken in Ihrem Unternehmen bekannt zu machen und das Engagement Ihrer Mitarbeiter zu stärken.

Lernen Sie im Schnupper-Workshop mit Dr. Markus Ulrich, UCS Ulrich Creative Simulations, das Planspiel napuro kennen und beurteilen Sie dessen Eignung für Ihre Bedürfnisse.

Die Teilnehmenden:
• lernen im Planspiel die Bausteine unternehmerischer Nachhaltigkeit kennen,
• erleben deren dynamisches Zusammenspiel und
• können anschließend die Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen besser verstehen, mittragen und gestalten (mehr).

Zielgruppe des Schnupper-Workshops:
• Personalentwickler/-innen
• Nachhaltigkeitsverantwortliche
• Führungskräfte
in Unternehmen, Verbänden und Gemeinden

Wo und wann? Köln, Dienstag, 24. Juni 2014, 14:00-16:30 (zuvor und danach Apéro).
UCS Ulrich Creative Simulations, Zürich, in Zusammenarbeit mit intrestik, München, WiseWay, Bonn und Cenandu, Köln.
Anmeldung und Information:

Anmeldung online hier (Link zur UCS Homepage)

Oder kommen Sie gerne auf mich persönlich zu.

 

Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand: Über 200 Instrumente verfügbar!

Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand: Über 200 Instrumente verfügbar!

Experten und Multiplikatoren für Nachhaltigkeitsmanagement oder Corporate Social Responsibility steht jetzt die aus meiner Perspektive bisher umfangreichste Sammlung und Bewertung von Instrumenten für Unternehmensnachhaltigkeit zur Verfügung.

Um verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand zu stärken, stellte UPJ ein Instrumentenkatalog mit verfügbaren Tools und Hilfsmitteln zusammen. In diesem Katalog werden über 200 Instrumente wie z.B. Leitfäden, Weiterbildungen, Selbstchecks oder Netzwerke, beschrieben. Diese sind bereits heute via Internet verfügbar.

Arbeitspapier „Verantwortliche Unternehmensführung: Eine Navigationshilfe für mittelständische Unternehmen“

Jedes Instrument wird nach Zwecksetzung  sowie bezüglich Wirkung im Nachhaltigkeitskontext auf Markt, Umwelt, Arbeitsplatz oder Gemeinwesen eingeordnet. Es wird kurz beschrieben sowie auf die Publikation im Internet verlinkt.

Empfehlenswert!

Call Now ButtonJetzt anrufen

Bleiben Sie mit dem Newsletter up-to-date! Jetzt abonnieren.